Honor 10: Der gelungene Kraftprotz für den kleinen Geldbeutel

Teilen

Kurz nachdem Huawei im vergangenen Jahr seine P20-Flaggschiff-Reihe präsentierte, erschien ebenfalls nein neues Smartphone der Tochtergesellschaft Honor. Neben einem modernen, schlanken Design kommt das Honor 10 mit ähnlich guter Ausstattung daher. Die Highlights des kleinen Kraftprotz sind der Fingerabdruck-Sensor unter dem Glas sowie die hervorragende Ai-Dual-Kamera. Trotz ähnlich technischer Ausgereiftheit kostet das Honor 10 jedoch signifikant weniger als das Huawai P20 (Pro). Grund genug also, um sich das Multitalent genauer anzuschauen.

Das Honor 10: Die technischen Daten

Das Honor 10 ist mit einem 5,84 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 2.240 x 1.080 Pixel ausgestattet. Somit ergiobt sich für den Nutzer eine Pixeldichte von rund 426 ppi. Für die starke Leistung des Smartphones ist der hauseigene, leistungsstarke 64-Bit Octa-Core-Prozessor verantwortlich, der bei dem Unternehmen unter dem Namen Kirin 970 geführt wird. Dieser Chip ist sonst nur in einigen Oberklasse-Modellen von Huawai verbnaut, sowie im deutlich teureren Honor View 10 und Honor Play. Der Prozessor wird von einem 4 Gigabyte großen Arbeitsspeicher unterstützt und ein 3.400 mAh starker Akku sorgt für die nötige Ausdauer des Gerätes.

Das Smartphone beherrscht zudem WLAN-ac (WiFi 5), NFC und Bluetooth 4.2. Zudem sind sowohl ein Klinkenanschluss verbaut, als auch ein Infrarot-Sender. Diese Features sind mittlerweile nur noch äußerst selten bei Smartphones zu finden.

Foto & Video

Honor hat eine 24-Megapixel-Frontkamera verbaut, mit der sich überdurchschnittlich gute Selfies schießen lassen. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen sind die entstandenen Bilder durchaus brauchbar. Auf der Rückseite steht dem Nutzer eine Dual-Kamera zur Verfügung. Die Primärkamera löst hier mit 16 Megapixeln auf, während eine Monochrom-Kamera mit 24 Megapixeln für mehr Details und Tiefenschärfe sorgen. Videos können auf der Rückseite maximal mit 30 Bildern pro Sekunde in 4K aufgenommen werden, an der Front ist natürlich Full-HD möglich.

Verfügbarkeit und Preise

Das Honor 10 ist seit Mai 2018 im Huawei Store und bei teilnehmenden Partnern erhältlich. Das Gerät war zum Marktstart in der 64-Gigabyte-Version für rund 400 Euro erhältlich. Für das Modell mit besserer Speicherkapazität verlangte der Hersteller noch 449 Euro. Damit schloss der Mutterkonzern Huawai die bestehende Lücke zwischen dem Huawei P20 (600 Euro) und dem P20 lite (rund 370 Euro). Aktuell ist der Preis für das Honor 10 nochmal signifikant gesunken. Das folgende Video zeigt die Stärken und Schwächen des Geräts auf.